EFT Technik

In der EFT-Technik gibt es Punkte, die außerhalb der üblichen Sequenzen stimuliert werden können. Diese Punkte sind:
Die vier Finger der Hand und der Gamutpunkt

Die Verwendung dieser Punkte kann in verschiedenen Situationen nützlich sein:

  • Verwendung als Eigenpunkte: Die Punkte werden außerhalb der üblichen Sequenzen stimuliert. Diese Technik ist am besten geeignet, wenn sich die Person an einem Ort mit vielen Menschen aufhält oder wenn sie den Wunsch verspürt, sich in der Öffentlichkeit von bestimmten emotionalen Belastungen zu befreien.
  • Verwendung als Ersatzpunkte: Diese Punkte können eine kurze Runde oder das Grundrezept ersetzen, wenn es aus irgendeinem Grund schwierig oder unmöglich ist, es auszuführen. Sie können somit als Ersatzpunkte für die Hauptpunkte dienen. Auch wenn die Stimulation der Hauptpunkte schmerzhaft oder gar unmöglich ist, können Sie auf die Punkte auf den Fingern der Hand zurückgreifen.
  • Verwendung als Erweiterungspunkte: Diese Punkte können als Ergänzung zu dem Grundrezept verwendet werden und summieren sich mit ihm.
  • Verwendung als Ergänzungspunkte: Der Gamutpunkt ergänzt das Grundrezept und bildet die lange Sequenz in EFT.

Die Finger der Hand können auch isoliert stimuliert werden. Diese Technik ist aufgrund ihrer Diskretion und Leichtigkeit umso praktischer. Sie kann angewendet werden, wenn man nichts sagen möchte oder wenn man sich an einem Ort mit vielen Menschen aufhält. Wenn eine Emotion jedoch zu schmerzhaft wird oder zu viel Raum einnimmt, ist es ratsam, eine Runde zu machen.

Die Stimulation des Gamutpunkts kann als ergänzender Punkt zur EFT-Technik mehr als nützlich sein. Er lindert körperliche Leiden und befreit von Gefühlen der Verzweiflung und Depression. Indem er beide Gehirnhälften einbezieht, löst er unbewusste Widerstände auf und verleiht ein Gefühl von Sicherheit und Wohlbefinden. Er kann auch als Komplementärpunkt eingesetzt werden, um die lange Sequenz in EFT zu bilden.

Diese Punkte können eine kurze Runde oder das Grundrezept ersetzen, wenn es aus irgendeinem Grund schwierig oder unmöglich ist, es auszuführen. Sie können somit als Ersatzpunkte für die Hauptpunkte dienen. Auch wenn die Stimulation der Hauptpunkte schmerzhaft oder gar unmöglich ist, an man auf die Punkte auf den Fingern der Hand zurückgreifen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn starke Schmerzen in der Schulter hat, die einen daran hindert, sich frei zu bewegen.

In diesem Fall kann es schmerzhaft sein, nur die Finger an den Punkt über den Kopf zu bringen. Das Ziel ist jedoch, Erleichterung zu verschaffen und einen nicht weiter leiden zu lassen. In diesem Fall behält man das Rezept bei, außer bei der Klopfsequenz, bei der die Hauptpunkte durch die Finger der Hand ersetzt werden.

Um den Gamutpunkt zu stimulieren, mit zwei oder drei Fingern der dominanten Hand. Man gleitet in den Spalt zwischen den letzten beiden Fingern der anderen Hand sanft zur Basis dieser Finger. Dort wird der Punkt kontinuierlich stimuliert und die folgenden neun Handlungen ausführen:

  1. Augen schließen.
  2. Augen öffnen.
  3. Kopf gerade halten und nach unten und rechts schauen.
  4. Kopf gerade halten und nach unten und links  schauen.
  5. Kopf weiterhin ruhig halten und die Augen im Uhrzeigersinn drehen.
  6. Augen in die entgegengesetzte Richtung drehen.
  7. Zwei Sekunden lang ein kleines Lied summen.
  8. Laut von 1 bis 5 zählen.
  9. Erneut 2 Sekunden lang die gleiche Melodie summen.

Anmerkungen:
Für das Lied kann die Person jede Melodie wählen, die ihr in den Sinn kommt, einen Kinderreim oder ein Lied, das ihr gefällt.
Bei manchen Menschen kann das gewählte Lied negative Schwingungen vermitteln. Wenn die Sequenz also nicht funktioniert, ist es am besten, einen Liedwechsel vorzunehmen.

3- bis 7-mal auf den Daumenpunkt in der Nagelecke (DA)  klopfen und “dieses Problem” sagen.
3- bis 7-mal auf den Zeigefingerpunkt in der Nagelecke (ZE) klopfen und “dieses Problem” sagen.
3- bis 7-mal auf den Mittelfingerpunkt in der Nagelecke (MI) klopfen und “dieses Problem” sagen.
3- bis 7-mal auf den Kleinfingerpunkt in der Nagelecke (KL) klopfen und  “dieses Problem” sagen.

Der Rest bleibt unverändert.
Man kann diese Punkte auch anregen, wenn man das Grundrezept erweitern möchte. In diesem Fall folgt das Klopfen direkt auf das Klopfen der Hauptpunkte und wird von der Erinnerungsphrase begleitet.

EFT Ersetzt keine Therapie oder einen Arztbesuch